7. Sinfoniekonzert

Florence Price Dances in the Canebrakes

Caroline Shaw Watermark Concerto for piano

Charles Ives The Unanswered Question

Kurt Weill Sinfonie Nr. 2

Dieses vergleichsweise junge Konzertprogramm zeigt neben den im klassischen Repertoire inzwischen verankerten Werken von Charles Ives und Kurt Weill auch Stücke von Florence Price und Caroline Shaw.

Price, eine der ersten erfolgreichen afro-amerikanischen Komponistinnen, wurde 1887 in Arkansas geboren. Ihr Werk »Dances in the Canebrakes« komponierte sie 1953, in ihrem Todesjahr, zunächst als Klavierstück. Die drei Teile orientieren sich jeweils an Gesellschaftstänzen aus dem späten 19. und frühen 20. Jahrhundert.

Shaw wurde 1982 in North Carolina geboren. Sie ist Geigerin, Sängerin, Komponistin und gewann 2013 den Pulitzer Prize of Music, außerdem arbeitete sie mehrfach mit dem Rapper und Produzenten Kanye West zusammen. Ihr Stück »Watermark« ist eine Art Hommage an Beethovens drittes Klavierkonzert.

Ives, der US-amerikanische Komponist, wurde 1874 geboren. Sein Werk ist von Experimentierfreudigkeit und dem Einsatz von Dissonanzen geprägt. »The Unanswered Question« komponierte er 1906 und war seiner Zeit dabei weit voraus.

Obwohl Weill (1900–1950) seinen Ruhm durch die Zusammenarbeit mit Brecht u. a. mit der »Dreigroschenoper« erlangte, spannte der einstige Busoni- Schüler in seinem Œuvre einen weiten Bogen vom Musiktheater über den Jazz bis hinein in den Konzertsaal.

Musikalische Leitung: Garrett Keast
Einführung 45 Minuten vor Beginn

Datum: 17.03.2024

, 11:00 Uhr

Weitere Termine:
18.03.2024 20:00

Veranstaltungsort: Staatstheater Braunschweig

Vorverkauf: Staatstheater Braunschweig