SINFONIEORCHESTER DES NATIONALTHEATERS PRAG: „IM ALTEN STIL “

Mit dem 1920 uraufgeführten und umjubelten neoklassizistischen Ballett „Pulcinella“ erfand sich das stilistische Chamäleon Igor Strawinsky nach der Opulenz des „Feuervogel“ und dem Schock des „Sacre du printemps“ wieder einmal neu, indem er in der vergessenen „alten Musik“ grub. Pulcinella ist eine Figur der Commedia dell’arte, das Ballett basiert auf einer um 1700 entstandenen Verwechslungskomödie. Mozart komponierte seine Sinfonie Nr. 38 in D-Dur im Jahr 1786. Das Werk trägt den Beinamen „Prager Sinfonie“. Unklar ist, aus welchem Anlass Mozart die Sinfonie schrieb, möglicherweise aber für eine anstehende Reise nach Prag, wo die Uraufführung des Werkes stattfand.

Mozart überzeugte während der Akademie offenbar so sehr als Pianist, dass die Sinfonie in manchen zeitgenössischen Berichten gar nicht erwähnt wurde, und entwickelte sich erst nach einiger Zeit zu einem Lieblingsstück des Publikums.

Programm
Igor Strawinsky: „Pulcinella” – Neoklassizistische Suite
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Nr. 38 D-Dur KV 504 “Prager Sinfonie”
Dirigent: Gerd Schaller

Konzerteinführung: 15:15 Uhr und 19:15 Uhr, Großes Haus (Martin Weller)

Datum: 18.01.2022

, 16:00 Uhr

Weitere Termine:
18.01.2022 20:00

Veranstaltungsort: Theater Wolfsburg, Klieverhagen 50, 38440 Wolfsburg

Vorverkauf: Theater Wolfsburg und karten@theater.wolfsburg.de

Veranstalter: Es gilt die 2G+ Corona-Regel!