5. Regionales Musikfest

Ohren auf - so klingt die Region

... heißt es am 14. und 15. September 2019 in Peine, wenn sich wieder hunderte Musiker*innen auf den Weg machen, um an einem Ort gemeinsam die musikalische Vielfalt der Region erlebbar werden zu lassen.

Erstmals findet das Musikfest an zwei Tagen statt. 120 Konzerte werden auf 11 Bühnen die Innenstadt Peines zu einem großen Konzertsaal verwandeln. Dazu gibt es Mitmachaktionen sowie Informationsstände regionaler Musikvereine und -institutionen, Tourismusverbände und Netzwerkpartner. Rund 1.500 Musiker*innen aus dem gesamten Braunschweiger Land sind dabei und präsentieren den Besuchern Musik aus nahezu allen Stilrichtungen an reizvollen Orten in der Innenstadt und der Südstadt Peines.

Auf dem Marktplatz, im Forum, in der St. Jakobi-Kirche, in der Fußgängerzone und am Friedrich-Ebert-Platz erklingen an diesem Wochenende Rock, Pop, Rap, Jazz und Blues von regionalen Bands, Vokalmusik von Kinder- und Traditionschören, Instrumentalmusik von ganz unterschiedlichen Kammermusikensembles bis hin zu großen Sinfonieorchestern, Blasmusik von Big Bands und Spielmannszügen, Weltmusik und Eigenkompositionen von Singer-Songwritern.

Veranstalter und Partner

Veranstalter des Musikfestes für die gesamte Region ist die Kontaktstelle Musik Region Braunschweig in Zusammenarbeit mit der Peine Marketing GmbH, dem Kulturring Peine e.V. und der Kreismusikschule Peine mit Unterstützung der Servicestelle Kultur des Landkreises Peine. Stadt und Landkreis Peine sind örtliche Ausrichter. Weitere örtliche Kontaktstellen Musik beteiligen sich projektbezogen als Kooperationspartner.

Programm

Das Regionale Musikfest, das alle zwei Jahre an wechselnden Orten in der Region stattfindet, hat sich in der Zwischenzeit sehr gut etabliert und gehört bei vielen Musiker*innen schon zum festen Bestandteil im Terminkalender. Auch dieses Mal kommen wieder zahlreiche Ensembles aus der gastgebenden Stadt und dem Landkreis, die am Samstag gemeinsam mit vielen weiteren regionalen Bands den ersten Tag musikalisch gestalten.

Der Sonntag beginnt um 10:00 Uhr mit einem musikalisch gestalteten Gottesdienst auf dem Marktplatz. Ab 11:30 Uhr werden auch die anderen 10 Bühnen bespielt. Das Veranstaltungsgebiet wird bis auf die Südstadt erweitert, wo am Sonntag auf dem Friedrich-Ebert-Platz eine Jugendbühne steht, auf der die drei Big Bands der Peiner Gymnasien im Wechsel mit Jugendbands und Schulchören aus der Region auftreten. Spielmannszüge bringen mit Platzkonzerten ein Peiner Traditionsthema in das Musikfest ein.

Aus der Region zu Gast sind wieder zahlreiche Bands, Chöre, Singer-Songwriter und Ensembles in den verschiedensten Besetzungen wie beispielsweise Pianisten der Goslarer Klaviertage, das Jugendsinfonieorchester der Musikschule Braunschweig, Parforcehorn-Bläser aus Gifhornein Blockflötenorchester aus Wolfenbüttel, Chöre aus Salzgitter und das Sinfonische Blasorchester der Kreismusikschule Helmstedt, um nur einige zu nennen. Des Weiteren sind auch dieses Mal wieder inklusive Musikprojekte wie „The Mix“ und ein Inklusionsprojekt der Kreismusikschule Peine dabei sowie interkulturelle Projekte.

Die Braunschweigische Landschaft e.V. lädt mit einem Rudelsingen alle Besucher*innen des Musikfestes ein, nach Herzenslust in einer großen Gemeinschaft zu singen und präsentiert damit gleichzeitig das neue Netzwerk für alle Singbegeisterten „Singende Landschaft“.

Ein herzlicher Dank an die Sponsoren und Unterstützer

Gefördert wird das 4. Regionale Musikfest von der der Niedersächsischen Sparkassenstiftung zusammen mit der Sparkasse Hildesheim-Goslar-Peine, der Stiftung Braunschweigischer Kulturbesitz, der Stiftung Musikkultur Brauschweig, die das Musikfest von Anfang an begleiten und unterstützen.

Darüber hinaus konnten in diesem Jahr erneut die Gertrud-Fricke-Stiftung und als neuer Förderer die Erich Mundstock Stiftung gewonnen werden, die sich vor allem in der Nachwuchsförderung engagierten

Diese Unterstützung, die erst die Durchführung des 4. Regionalen Musikfestes möglich macht, unterstreicht zudem die Begeisterung, die ein solches Fest in der ganzen Region nicht nur bei den Musiker*innen auslöst. Auch die Stadt Braunschweig und die Servicestelle Kultur des Landkreises Peine unterstützen das Musikfest finanziell. Zudem unterstützen auch vor Ort Unternehmen wie die Peiner Träger GmbH, die City Galerie Peine, Stadtwerke Peine GmbH, die Wohnbaugesellschaften Peiner Heimstätte und Wohnbau Salzgitter, die A+B Abfallwirtschafts- und Beschäftigungsbetriebe des Landkreises Peine sowie die Fruchtimport GmbH Matthies & Söhne das Fest.