Projekte

Musikrevolutionäre des 20. Jahrhunderts

Musiker*innen aus der Region haben am 30. November 2018 um 19 Uhr in der Aula des Martino-Katharineums die Musik Zappas wieder lebendig werden lassen.
Unter dem Motto „Musikrevolutionäre des 20. Jahrhunderts“ haben die Kontaktstelle Musik Region Braunschweig und das Louis Spohr Musikzentrum regionale Musiker*innen aufgerufen, an einem Konzert zum Gedenken an den amerikanischen Ausnahmemusiker, Komponisten und Performer Frank Zappa teilzunehmen, dessen Todestag sich am 4. Dezember 2018 zum 25. Mal jährte.

Fünf Bands aus der Region sind diesem Aufruf gefolgt und haben in einem generationenübergreifenden Projekt ihre Neu-Interpretationen der Musik Zappas präsentiert. Mit dabei waren: die Combo der Peiner Percussions, die Irish-Folk-Band Casual Irish, die Schulband Kleine Burg, Zapp-Star aus der Musikschule in Schöningen und die Braunschweiger Band The Muffin Men.

Vollendet wurde das Zappa-Wochenende mit der legendären Zappa-Tribute Band „GRANDSHEIKS“. Am 1. Dezember 2018 um 19:30 Uhr im Roten Saal des Schlosses in Braunschweig spielten sie vornehmlich die bekannten Zappa-Klassiker der 70-er Jahre. Mit leidenschaftlicher Spielfreude, ausgefeilten Interpretationen, raffinierten eigenen Arrangements und viel zappa-typischem Erfindungsgeist begeisterten sie das Publikum.