Louis Spohr Orchester Braunschweig

Das Louis Spohr Orchester Braunschweig, das aus dem ehemaligen Braunschweiger Streicherensemble hervorgegangen ist, existiert in seiner jetzigen Form seit 2004. Seine musikalischen Leiter waren Rainer Hertrampf und Knut Hartmann, bevor 1998 In-Kun Park die Leitung übernahm.

In den letzten Jahren hat sich das aus überwiegend versierten Amateuren und einigen Profis bestehende Orchester von einem kleinen Streichorchester zu einem 60-köpfigen Sinfonieorchester entwickelt.
Das Orchester variiert aber in seiner Besetzung und tritt auch als Kammerorchester und in kleineren Ensembles auf. Derzeit gibt das Orchester in Braunschweig und Umgebung 6-8 Konzerte im Jahr, in denen es sowohl Kammerorchesterliteratur wie auch große sinfonische Werke aufführt. Namhafte Solisten wie Naoko Shimizu (Solobratscherin der Berliner Philharmoniker, Wenzel Fuchs (Soloklarinettist der Berliner
Philharmoniker) oder verschiedene Preisträger vom Int. ARD-Wettbewerb München woe Özgür Aydin oder Keisuke Okazaki konnten bislang verpflichtet und dem Braunschweiger Publikum vorgestellt werden.

Ein weiterer Schwerpunkt bildet die Jugendförderung. In den Solistenkonzerten bekommen begabte jugendliche Instrumentalisten aus der Braunschweiger Region die Möglichkeit, als Solist mit dem Orchester aufzutreten. Zudem engagiert sich das Orchester mit jährlichen Benefizkonzerten im sozialen Bereich.

Leitung: In-Kun Park

Video





Louis Spohr Orchester Braunschweig
In Kun Park
Dudweilerstr. 28
38116 Braunschweig
inkunpark@louisspohrorchester-bs.de
www.louisspohrorchester-bs.de